Santa Catalina Island – Reisebericht, Tipps und Highlights

Santa Catalina Island – Reisebericht, Tipps und Highlights
Santa Catalina Island – Reisebericht, Tipps und Highlights

USA, Kalifornien. Die Insel Santa Catalina Island ist ein beliebter Erholungsort und ein geliebtes Naturparadies. Die Hauptstadt der Insel, Avalon, bietet einen perfekten Mix aus Erholung, Sport und gemütlichen Restaurants mit mediterranem Charme. Darüber hinaus ist der Ort Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Ausflüge in die Wildnis des Inselinneren, sowie für Bootstouren. Langweilig wird es hier ganz bestimmt nicht. Und damit euer Aufenthalt auf Catalina Island zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, findet ihr in meinem Reisebericht jede Menge Tipps zu Highlights, Ausflügen und Aktivitäten. Außerdem findet ihr viele weitere hilfreiche Tipps und Informationen für eure Reise nach Catalina Island.


Dieser Artikel enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung sowie Affiliate Links*.


Weitere interessante Beiträge für eure Reise nach Kalifornien

Ein Besuch im Bradbury Building in Los Angeles
Bodie – Besuch einer Geisterstadt aus Goldgräberzeit
Besteigung des Half Dome im Yosemite Nationalpark
Seelöwen von La Jolla – Tipps fürs Beobachten und Schnorcheln
Mono Lake – Sehenswertes und Fototipps

Inhaltsverzeichnis und Schnellnavigation

Santa Catalina Island – Promiparadies und Wildnis
Highlights & Sehenswürdigkeiten auf Catalina Island
Weitere hilfreiche Tipps für Catalina Island

Santa Catalina Island – Promiparadies und Wildnis

Catalina Island liegt vor der Küste Kaliforniens. Die Insel ist die südlichste der acht sogenannten Channel Islands (Kanalinseln) und zählt grade einmal 4.100 Einwohner. Durch ihre Nähe zu Los Angeles ist sie ein beliebtes Ausflugsziel. Viele Städter kommen für ein verlängertes Wochenende oder auch nur für einen Tag am Meer. Denn mit der Fähre ist es nur ein Katzensprung von der Großstadt in die Wildnis.

Die Entwicklung der Insel zum Erholungsort begann bereits Ende des 19. Jahrhunderts, allerdings mit wenig Erfolg. Ein Feuer im Jahr 1915 zerstörte zudem die halbe Stadt Avalon. Im Jahr 1919 kaufte dann William Wrigley Jr. die Insel. Der „Kaugummi-Millionär“ förderte den Tourismus und eröffnete im Jahr 1929 das Catalina Casino.

Das mediterrane Flair des Ortes Avalon zog viele Stars und Sternchen aus Hollywood an. Schon bald hatte sich der Ort zum „Playground of the Stars“ entwickelt. Catalina wurde zum Promiparadies der 70er Jahre. Um Catalina vor der totalen Erschließung und Besiedelung zu bewahren, gründete Wrigley die Naturschutz-Stiftung Catalina Island Conservancy und überschrieb dieser 88% der Insel. Diese kümmert sich seit 1975 um den Erhalt des natürlichen Zustands der Insel.

Bewohnt ist Catalina weitgehend nur an zwei Stellen: dem Hauptort Avalon und dem kleineren Ort Two Harbors. Der Rest der Insel ist Wildnis und nur mit Einschränkungen zugänglich. Hier leben Bisons, Füchse und Adler. Im Inneren der Insel durchziehen sandige Pisten eine hügelige Halbwüste, wo Kakteen und Agaven wachsen.

Auch unter Wasser bietet Catalina Island viel Abwechslung und ist für Taucher mit jedem Ausbildungsstand ein Highlight. Klares Wasser, Kelpwälder und eine vielfältige Unterwasserfauna und -flora ziehen ganzjährig viele Tauchgäste an.

Highlights & Sehenswürdigkeiten auf Catalina Island

Avalon bietet viel Abwechslung und ist der perfekte Ausgangspunkt für Touren und Ausflüge. Da ist für jeden was dabei. Ihr habt die Wahl zwischen geführten Besichtigungstouren, Safari-Ausflügen ins Insel-Innere oder sportlichen Abenteuern in der Luft oder unter Wasser. Und natürlich könnt ihr die Insel auch auf eigene Faust erkunden. Im Folgenden habe ich für euch ein paar Highlights auf Catalina Island zusammengestellt.

Catalina Casino – das Wahrzeichen Avalons

Es ist das Wahrzeichen von Avalon und kaum zu übersehen. Das Catalina Casino hat eine Höhe von 12 Stockwerken und zudem eine prominente Lage direkt am Wasser. Das im Art-Deco-Stil 1929 nach 14 Monaten Bauzeit fertig gestellte Gebäude beherbergt unten einen Kinosaal und oben einen Ballsaal mit Balkon und Blick aufs Meer. Der Bau hat damals 2 Millionen US-Dollar gekostet und ist eine architektonische Meisterleistung. Das Gebäude wird heute nur noch im Rahmen von Film-Festivals genutzt, da für den regulären Betrieb als Kino die Besucherzahlen zu gering sind.

Übrigens: Das Wort „Casino“ hat nichts mit Glücksspielen zu tun. Es kommt aus dem Italienischen und bedeutet so viel wie „Treffpunkt“.

Um einen Eindruck von dem damaligen Glanz des Catalina Casinos zu bekommen, empfehle ich euch eine geführte Tour durch das Gebäude. Ihr seht die mit Sterlingsilber und Blattgold verzierten Innenräume, Wandgemälde sowie den größten runden Ballsaal der Welt.

Touren werden fast täglich von Catalina Tours angeboten. Ihr könnt entweder online buchen oder die Tickets in Avalon direkt am Ticketshop neben dem Minigolfplatz kaufen.

Discover the Casino: ca. 40 Minuten; Preis ca. 20 US-Dollar
Casino Behind-the-Scenes: ca. 70 Minuten, Preis ca. 31 US-Dollar
Twilight at the Casino: ca. 90 Minuten, Preis ca. 52 US-Dollar

Auf dem Weg zum Casino lauft ihr an der Ufermauer entlang, die mit Gemälden verziert ist. Diese zeigen die Natur und Geschichte Avalons.

Safari im Inneren der Insel

Lust auf eine Safari? Mit einem geländetauglichen Cabrio-Bus* geht es zwei bis drei Stunden auf Safari-Tour durch das Innere der Insel. Über eine von Bäumen gesäumte alte Postkutschenstraße geht es bis auf 489 Meter (1.604 Fuß) Höhe hinauf. Von dort habt ihr einen atemberaubenden Panoramablick über die Insel. Während der Safari-Touren könnt ihr neben der tollen Insellandschaft mit etwas Glück auch Bisons, Füchse und Weißkopfseeadler sehen. Wir hatten auf unserer Fahrt jedoch nicht so viel Glück und haben nur ein einzelnes Bison auf einem entferneten Hügel entdecken können. Dennoch fand ich die schön, würde aber nächstes mal direkt die Bison-Expedition buchen.

Ihr seid lieber etwas individueller unterwegs? Dann sind die Jeep-Safaris genau das richtige für euch.

Eine Bootsfahrt mit dem Glasbodenboot oder dem Halb-U-Boot

Eine Fahrt mit dem Glasbodenboot* gehört zu den Must-Do‘s während eures Aufenthaltes in Catalina. Alternativ könnt ihr auch eine Fahrt mit dem Halb-U-Boot Nautilus* machen. Sein Design erinnert an das erste Atom-U-Boot der USA, die U.S.S. Nautilus. Ihr werdet verschiedene Meeresbewohner sehen können, wie beispielsweise den orangefarbenen Garibaldi-Fisch. Er ist der Staatsfisch Kaliforniens.

Schnorcheln und Tauchen

Ihr wollt lieber ganz eintauchen in das klare Wasser von Catalina? Nichts einfacher als das! Denn in Avalon gibt es drei Tauchbasen, bei denen ihr Ausrüstung zum Schnorcheln und Tauchen ausleihen könnt. Außerdem könnt ihr hier Kurse sowie geführte Tauchgänge von Land oder vom Boot aus buchen. Das Tauchen auf Catalina ist absolut lohnenswert und ein unvergleichliches Erlebnis! Denn die Kelpwälder hier gehören zu den Besten der Welt. Und die könnt ihr auch schon bei einer Schnorcheltour erleben, denn die Pflanzen wachsen bis zur Wasseroberfläche.

Ihr wollt noch mehr entdecken? Von Avalon aus werden tägliche Bootsausfahren zu weiteren Tauchplätzen angeboten. Einen 2-Tank-Dive könnt ihr beispielsweise bei Catalina Divers Supply für 100 US-Dollar buchen (ohne Guide und Ausrüstung). Außerdem gibt es noch die Tauchbasis Two Harbors Dive & Recreation in dem Ort Two Harbors.

Am Dive Park stehen Dixie Toiletten zur Verfügung. Eure Wasserflaschen könnt ihr in der öffentlichen Toilette gegenüber des Casinos auffüllen. Öffentliche Duschen gibt es an dem Weg zum Casino, ebenso einen Handtuchverleih. Außerdem ist direkt neben dem Einstieg eine Notrufsäule (der Handyempfang lässt hier zu wünschen übrig). Die Tauchbasen sind mit mobilen Trucks mit der Leihausrüstung vor Ort. Taschen werden während der Tauchgänge an der Ufermauer oder im Truck der Tauchbasis deponiert. Einen Imbiss gab es zumindest im Dezember nicht. Also bringt euch einen Snack und heißen Tee oder Kaffee am besten selber mit.

Tipp für eure Oberflächenpause: Im Erdgeschoß des Catalina Casinos, gleich neben dem Parkplatz am Dive Park könnt ihr ein kleines Tauchmuseum besuchen. Die Öffnungszeiten sind von 10 bis 17 Uhr.

Foto-Tipp: die schönste Aussicht auf Avalon

Direkt über dem Fähranleger Cabrillo Mole befindet sich der Aussichtspunkt Buena Vista. Von hier aus habt ihr den schönsten Blick über den Hafen von Avalon und auf das Casino. Um zu dem Aussichtspunkt zu kommen, lauft oder fahrt ihr die Wrigley Road hinauf. Ihr kommt an einem kleinen Tierfriedhof vorbei. Der Aussichtspunkt selbst wirkt ein bisschen vernachlässigt, aber es geht ja schließlich um die tolle Aussicht.

Hiking im Inneren der Insel

Die Santa Catalina Island ist mit einer einzigartigen Tierwelt und vielen endemischen Pflanzen gesegnet. Noch dazu findet ihr immer wieder Buchten und tolle Ausblicke. Was könnte es da schöneres geben, als die Insel zu Fuß zu entdecken? Es gibt kurze Wanderungen auf Rundwegen, längere Tagesausflüge oder sogar Mehrtagestouren, beispielsweise der Garden to Sky oder der Trans Catalina Trail.

  • Die Garden to Sky Wanderung beginnt am Wrigley Memorial & Botanical Garden und führt auf 4,5 Kilometern (2,8 Meilen) zu tollen Aussichten über die Insel.
  • Der Trans Catalina Trail durchquert auf einer Länge von etwa 62 Kilometern (38,5 Meilen) die gesamte Insel.

Für alle Wandertouren auf dem Gelände der Catalina Island Conservancy ist allerdings eine kostenlose Genehmigung erforderlich. Ihr könnt sie hier beantragen.

Kultur und Geschichte im Museum von Catalina

Das Museum von Catalina wurde von K. Wrigley 1953 in der ersten Ebene des Catalina Casinos eröffnet. Seit 2016 befindet es sich allerdings im Zentrum von Avalon, in dem Ada Blanche Wrigley Schreiner Building. Das Museum ist der Kultur und Geschichte der Santa Catalina Insel gewidmet. Ein kurzer Film gibt zunächst eine Einführung, es folgen Informationen über die Familie Wrigley und andere bedeutende Persönlichkeiten, die mit der Insel verbunden sind. Außerdem gibt es Informationen zu Filmproduktionen auf der Insel, der Rolle im Zweiten Weltkrieg sowie über die Million Dollar Mermaid Ester Williams. Die Geschichte der Ureinwohner der Insel kommt allerdings leider etwas zu kurz.

Adresse: 217 Metropole Avenue
Öffnungszeiten: 10 bis 17 Uhr
Eintritt: 17 US-Dollar für Erwachsene

Noch mehr lohnenswerte Aktivitäten

Catalina Island hat noch viele weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflüge zu bieten, die wir während unseres Aufenthaltes aus Zeitgründen leider nicht besuchen konnten. Hier ein paar Tipps für weitere Aktivitäten auf Catalina Island. Schreibt mir gerne ein Kommentar mit euren Erfahrungen oder weiteren Ideen.

  • Eine Kayaktour an Catalinas Küste
  • Ein Besuch im Wrigley Memorial & Botanical Garden
  • Besuch im Nature Center im Avalon Canyon
  • Abenteuer in der Luft: Zipline oder Parasailing
  • Erholung im Spa von Avalon
  • oder einfach nur am Strand liegen und baden

Weitere hilfreiche Tipps für Catalina Island

Zum Ende meines Reiseberichts über Catalina Island habe ich noch ein paar hilfreiche Tipps für euch zusammengestellt: die Anreise, Unterwegs vor Ort, die beste Reisezeit, Unterkunft, Camping, Essen und Shoppen.

Die Anreise nach Catalina Island – ihr habt die Wahl!

Die meisten Besucher gelangen mit der Fähre nach Catalina Island. Das ist bequem und komfortabel und ihr habt während der Überfahrt gute Chancen, Delphine oder sogar Wale zu sehen. Denn in den Wintermonaten ziehen Grauwale an der Küste Kaliforniens entlang und im Sommer könnt ihr mit viel Glück Blauwale sehen. Allerdings sind die Fähren reine Personenfähren. Denn auf Catalina dürfen nur Einheimische Autos haben!

Die Fähren von Catalina Express fahren als einzige das ganze Jahr lang. Möglich ist die Abfahrt von Dana Point, Long Beach und San Pedro. Die Fahrt dauert zwischen 1 bis 1,5 Stunden. Ein Hin- und Rückfahrticket kostet für eine Person etwa 75 US-Dollar. Von San Pedro wird außerdem der Hafen Two Harbors auf Catalina angefahren.

Von Newport Harbor fährt außerdem der Catalina Flyer. Die Fahrt dauert 75 Minuten und kostet hin und zurück 70 US-Dollar.

Mein Tipp gegen Seekrankheit: Seid ihr nicht ganz wellenfest? Dann kann ich euch Kaudragees gegen Reiseübelkeit empfehlen. Die wirken sofort. Außerdem hilft es, wenn ihr euch auf den Horizont konzentriert und euch eher unten und in der Mitte des Bootes aufhaltet.

Der Vollständigkeit halber will ich nicht unerwähnt lassen, dass ihr auch über IEX einen Helikopter-Flug nach Catalina buchen. Der Flug dauert von Long Beach aus nur 15 Minuten, ist aber mit 270 US-Dollar für ein Hin- und Rückflugticket nicht ganz billig.

Unterwegs vor Ort – So kommt ihr vom Fähranleger in Avalon zu eurer Unterkunft

Der Fähranleger Cabrillo Mole in Avalon liegt direkt vor den Toren der Stadt. In den meisten Fällen werdet ihr also bis zu eurer Unterkunft zu Fuß laufen können. Solltet ihr jedoch etwas mehr Gepäck haben oder wenn eure Unterkunft etwas weiter entfernt liegt, dann habt ihr folgende Möglichkeiten:

  • Taxis könnt ihr unter der zentralen Rufnummer (310) 510-0025 bestellen.
  • Der Garibaldi Shuttle bietet eine feste Route von dem Fähranleger bis zum Nature Center und Wrigley Memorial & Botanic Garden an. Der Fahrpreis beträgt 2 US-Dollar.

Um die Insel auf eigene Faust zu entdecken, könnt ihr euch auch eines der putzigen Golf-Carts mieten. Es ist nämlich das übliche Verkehrsmittel für Gäste auf Catalina. Diese dürfen jedoch nur innerhalb von Avalon genutzt werden. Für ein Golf-Cart mit vier Sitzen zahlt ihr für zwei Stunden allerdings stolze 100 US-Dollar. Des weiteren werden Elektrofahrräder angeboten. Dabei macht die Unterstützung durch einen kleinen Moter in dem bergigen Gelände durchaus Sinn. Für 25 US-Dollar bekommt ihr beispielsweise bei Catalina Bikes ein Elektrorad mitsamt Routenvorschlägen für eure Inseltour.

Die beste Reisezeit für Catalina Island

Santa Catalina Island ist das ganze Jahr über ein lohnenswertes Reiseziel. Während im Sommer tolles Badewetter viele Gäste anlockt, lockt im Winter eher die Ruhe. Die Insel ist dann deutlich leerer und die Unterkünfte günstiger. Allerdings gibt es in den Monaten Dezember, Januar und Februar auch den meisten Regen. Dieses sind zugleich mit Temperaturen zwischen 9°C bis 17°C auch die kältesten Monate. Die wärmsten Monate sind hingegen der August und September mit bis zu 25°C.

Die Wassertemperaturen sind Anfang September mit 23 °C am höchsten und mit 14°C Anfang März am niedrigsten. Das Tauchen ist ganzjährig möglich, im Winter allerdings mit 7-mm Neopren plus Eisweste. Die Sichtweiten sollen zwischen im Oktober bis Dezember am besten sein.

Unterkünfte in Catalina Island

Die ganze Insel ist auf Tourismus ausgerichtet. Entsprechend zahlreich sind daher auch die verfügbaren Unterkünfte. Doch zunächst müsst ihr euch für einen der zwei Orte auf Catalina entscheiden: Avalon oder Two Harbors. Denn nur hier sind Unterkünfte in Hotels, Hostels oder Ferienwohnungen verfügbar.

Wir sind kurz vor Weihnachten auf Catalina Island gewesen. Wir hatten uns für unseren Aufenthalt ein Zimmer im Hermosa Hotel direkt im Zentrum von Avalon ausgesucht. Um etwas Geld zu sparen, haben wir darauf geachtet, dass unser Quartier eine Kochgelegenheit bietet. Das kann ich euch auch wirklich empfehlen. Denn das Essen gehen in Avalon ist nicht wirklich günstig. Für eine einfache kleine Mahlzeit mit Getränk ist pro Person schnell ein zwanzig Dollar Schein weg.

Camping auf Catalina

Auf Santa Catalina Island gibt es fünf Campingplätze. Das Zelten in den Wildnisgebieten ist jedoch nur mit Permit an vorgegebenen Orten erlaubt.

  • Hermit Gulch Campground in Avalon
  • Blackjack Campground im Inneren der Insel
  • Little Harbor Campground bei Little Harbor
  • Two Harbors Campground bei Two Harbors
  • Parsons Landing Campground im West End

Essen in Avalon – Restaurantempfehlungen

Hier in Avalon gibt es viele Restaurants mit leckerem Essen und gemütlicher Atmosphäre und toller Aussicht. Mir haben diese beiden Restaurants besonders gut gefallen:

Lobster Trap

Das Restaurant Lobster Trap ist auf Gerichte mit frischem Fisch und Meeresfrüchten spezialisiert. Für Vegetarier gibt es Nudelgerichte und einen Veggie-Burger. Die Atmosphäre im Inneren ist urig gemütlich. Allerdings gibt es keine Möglichkeit, draußen zu sitzen.

Adresse: 128 Catalina Street
Öffnungszeiten: 11 bis spät am Abend

Toyon Grill

Von dem Toyon Grill aus habt ihr einen tollen Block auf den Hafen von Avalon, das Casino und die grüne Mole. Hier könnt ihr frische, regionale Produkte genießen. Allerdings nur zum Frühstück und Lunch, den um 16 Uhr schließt das Lokal. Mein Tipp: probiert den vegetarischen „Impossible Burger“ für 13 US-Dollar.

Adresse: 708 Crescent Ave
Öffnungszeiten: 9 bis 16 Uhr, am Wochenende 8 bis 16 Uhr

Ihr wollt lieber selber kochen? Ihr findet einen gut sortierten Supermarkt der Kette Vons nicht weit von der Strandpromenade in der 240 Sumner Ave. Ganz günstig ist es allerdings auch hier nicht: für ein frisches Brot haben wir 6 US-Dollar gezahlt.


Tipps fürs Shoppen auf Santa Catalina Island

Wenn ihr ein Souvenir von Santa Catalina Island erstehen wollt, dann habt ihr an der Strandpromenade eine große Auswahl. Besonders gefallen haben mir jedoch die Souvenirshops im Museum und am Flughafen von Catalina, dem Airport in the Sky.


Kennt ihr Catalina Island? Wie hat es euch gefallen? Habt ihr weitere Tipps oder vielleicht eine Frage zu meinem Bericht über Catalina Island? Wenn ja, dann freu ich mich über eure Kommentare!


Empfehlungen zum Weiterlesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here