Ein Besuch im Bradbury Building in Los Angeles

Besuch des Bradbury Building
Ein Besuch im Bradbury Building in Los Angeles

Als ich das Bradbury Building in dem Science-Fiction Film „Blade Runner“ das erste mal sah, wollte ich es am liebsten sofort in Echt sehen. Die besondere Archirektur im Inneren des Gebäudes faszinierte mich. Dazu kam, dass es in dem Film als Lost Place hervorragend in Szene gesetzt wurde. Die Kombination der eleganten Architektur und der morbide Charme des Verfalls zogen mich geradezu an. Als ich dann 2019 schließlich in Los Angeles war, stand ein Besuch im Bradbury Building ganz oben auf meiner Wunschliste. Das Bauwerk ist heute ein Bürogebäude und für Besucher teilweise geöffnet. In meinem folgenden Artikel erfahrt ihr mehr über das Bradbury Building, wann und wie ihr es besichtigen könnt und wie es heute von innen aussieht.


Unbeauftragte, unbezahlte Werbung. Der Artikel enthält Affiliate-Links.


Außen schlicht, innen spektakulär

Von außen ist das Bradbury Building eher unscheinbar. Mit seiner schlichten, romanischen Fassade wirkt es wie ein beliebiges Gebäude in Los Angeles Downtown. Doch wenn ihr genauer hinschaut, könnt ihr schon ein paar Kleinigkeiten entdecken, die darauf hinweisen, dass es mit dem Gebäude etwas besonderes auf sich hat.

Besuch des Bradbury Building
Von außen sieht das Bradbury Building eher schlicht aus.
Eingangsportal des Bradbury Building

Da ist zunächst das Namensschild an der Ecke des Gebäudes. Außerdem steht vor dem Haupteingang eine Informationstafel über die Geschichte des Gebäudes. Und wenn ihr dann soweit seit und zum Haupteingang geht, dann zeigt euch die Fußmatte, dass ihr vor dem richtigen Gebäude steht.

Besuch des Bradbury Building - Fußmatte
Die Fußmatte vor dem Besuch des Bradbury Building

Sobald ihr im Gebäude seid, öffnet sich ein lichtdurchflitetes Atrium im viktorianischen Stil. Von hier seht ihr dann die eleganten Marmortreppenhäuser, mexikanische Fliesen, aufwändig gearbeitete Eisengeländer und zwei Aufzüge im Vogelkäfig-Stil.

Im Erdgeschoss erklärt euch ein Wachmann, wo ihr euch im Gebäude bewegen dürft. Das ist im Erdgeschoss und bis zum ersten Absatz der Treppe. Von hier habt ihr einen schönen Blick auf das Atrium. Weiter dürft ihr leider nicht, denn die hier in den Büros arbeitenden Menschen würden sich gestört fühlen.

Im Erdgeschoss hängt eine weitere Informationstafel. Sie informiert über die Rolle des Gebäudes in dem Science-Fiction Film Blade Runner (1982).

Treppenhaus des Bradbury Building mit kunstvollen Eisengeländern
Aufzüge im Vogelkäfig-Stil Bradbury Building
Die zwei Aufzüge im Vogelkäfig-Stil sind noch immer in Betrieb.
Treppenhaus des Bradbury Building
Treppenhaus des Bradbury Building mit breiten Marmortreppen

Die Geschichte des Bradbury Building

Der Millionär Lewis Bradbury beauftragte den berühmten Architekten Summer Hunt, ein spektakuläres Bürogebäude zu entwerfen. Die Finalisierung des Entwurfs und die Baudurchführung erfolgte jedoch anschließend durch George H. Wyman.

Das Bradbury Building wurde im Jahr 1893 fertig gestellt. Es ist das älteste Handelsgebäude in der Innenstadt sowie das älteste Wahrzeichen von Los Angeles. Seit 1977 ist es als nationales historisches Wahrzeichen gelistet. Heute wird es als Büro- und Gewerbegebäude genutzt. Anfang der neunziger Jahre wurde das Gebäude vollständig restauriert.

Bradbury Building als National Historic Landmarc
Seit 1977 ist das Bradbury Building als National Historic Landmarc gelistet.

Informationen für euren Besuch des Bradbury Building

Adresse: 304 S. Broadway, Los Angeles, CA 90013
Nächste U-Bahn Station: Civic Center / Grand Park
Öffnungszeiten: Montags bis Freitags von 9:00 bis 18:00 Uhr; Samstags und Sonntags von 9:00 bis 17:00 Uhr.
Besuchsdauer: etwa 15 – 30 Minuten
Der Eintritt ist kostenlos.

Los Angeles Conservancy bietet außerdem Führungen durch das historische Los Angeles an. Dazu gehört auch ein Besuch im Bradbury Building. Die Führung beginnt Samstags um 10 Uhr und Mittwochs um 11 Uhr. Weitere Informationen zu der Tour findet ihr hier.

Atrium Bradbury Building
Ein gläsernes Dach über dem Atrium lässt viel Licht in das Gebäude

Buchempfehlungen für Kalifornien

Ihr wollt wissen, wo die Reise hingeht? Dann kann ich euch diese Bücher* über Kalifornien empfehlen.

Die Bücher könnt ihr mit einem Klick auf die Bilder bei Amazon bestellen. Wenn ihr über einen dieser Affiliate-Link ein Produkt kauft, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision und ihr helft mir, Fernweh-Motive weiterhin mit interessanten Artikeln zu füllen. Das Produkt wird für euch dadurch nicht teurer.


Wart ihr selber schon mal im Bradbury Building in Los Angeles? Wie hat es euch gefallen? Habt ihr noch Fragen zu meinem Artikel oder Anregungen? Wenn ja, dann schreibt mir doch einen Kommentar!

Wollt ihr wissen, wenn es neue Artikel auf meinem Blog gibt? Dann folgt mir doch auf Facebook, Pinterest oder Instagram. Ich freue mich auch riesig, wenn ihr meinen Artikel mit euren Freunden teilt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here