Haus Schwarzenberg – Street Art Highlight in Berlin

Haus Schwarzenberg – Street Art Hotspot in Berlin
Haus Schwarzenberg – Street Art Hotspot in Berlin

Berlin. Lust auf eine Zeitreise ins Berlin der Nachwendezeit? Am Hackeschen Markt, zwischen Edelboutiquen und Star Bucks Café gibt es einen Ort, dem Mainstream und Gentrifizierung der letzten Jahrzehnte nichts anhaben konnten – das Haus Schwarzenberg. Ein Ort, der für unabhängige Kunst steht und wie kaum ein anderer die Berliner Subkultur repräsentiert. Wie ein Magnet zieht er Street Artists an: Graffiti, Sticker, Paste-Ups, Cut-Outs, Stencils und sogar Strickarbeiten verzieren den Innenhof in mehreren Schichten. Die Vielfalt und die schiere Menge an Kunstwerken ist an diesem Street Art Hotspot im Herzen von Berlin kaum zu überblicken. Im folgenden Artikel zeige ich euch ein paar Street Art Pieces, die mir besonders gut gefallen haben.

Unbeauftragte, unbezahlte Werbung. Der Artikel enthält Affiliate-Links.


Haus Schwarzenberg – Street Art Highlight in Berlin
Graffiti, Sticker und Paste-Ups verzieren den Innenhof des Haus Schwarzenberg in mehreren Schichten übereinander.

Kleinster und beliebtester Street Art Hotspot in Berlin – Haus Schwarzenberg

Der unscheinbare Torbogen, direkt neben dem Café Cinema, ist leicht zu übersehen. Und sobald ihr drei Schritte in den Durchgang hineingegangen seid, gehts nur noch im Schneckentempo weiter. Denn bereits hier in dem Torbogen kämpfen Graffiti, Paste-Ups und Sticker um eure Aufmerksamkeit. Nach ein paar Metern öffnet sich dann ein langgezogener Innenhof. Links und rechts sind die Mauern flächendeckend bemalt oder beklebt. Ihr findet Kunstwerke in allen Stilrichtungen und Größen. Es kommen immer neue hinzu, alte werden übermalt oder überklebt. So zeigen euch die Mauern zeigen bei jedem Besuch ein anderes Gesicht. Nehmt euch Zeit, um den kleinsten und wohl beliebtesten Street Art Hotspot in Berlin zu erkunden!

Haus Schwarzenberg – Street Art Highlight in Berlin
An keinem anderen Ort in Berlin gibt es so viele Street Art Pieces auf so kleinem Raum zu sehen wie beim Haus Schwarzenberg.

Und wenn ihr mit dem Durchgang und dem Innenhof fertig seid, dann gehts weiter im legendären Treppenhaus vom Haus Schwarzenberg: Das ist die Tür rechts im ersten Innenhof. Ich habe noch nie so viele Aufkleber gesehen! Anschließend gibt es noch einen zweiten Hinterhof zu entdecken. Dieser ist genau wie der erste über und über mit Graffiti und Co. bemalt.

Haus Schwarzenberg ist mehr als „nur“ Street Art

Doch das Haus Schwarzenberg ist mehr als „nur“ ein Street Art Hotspot. Es ist ein einzigartiger Mikrokosmos inmitten des „Mainstream Chic“ des Scheunenviertels am Hackeschen Markt. Das seit 1995 denkmalgeschützte Gebäude ist ein Ort für Kultur und unabhängige Kunst. Es steht als Symbol für Freiheit, gegen Mainstream und Gentrifizierung. Und vermutlich genau deswegen ist es ein Touristenmagnet und eine Pilgerstätte für alle Street Art Fans.

Mural im Hof vom Haus Schwarzenberg

Im Haus Schwarzenberg befinden sich die Neurotitan Galerie und Shop. Seit 1996 veranstaltet die Galerie etwa monatlich neue Ausstellungen. Hier kommen Liebhaber von Street Art, Illustration, Urban Art und Comics auf ihre Kosten. Der Neurotitan Shop bietet eine breite Auswahl an Kunst, Büchern, Kuriositäten und Geschenkideen.

Das Porträt der Anne Frank von Jimmy C. in seinem markanten Tropfenstil läd zudem zum Besuch der Ausstellung „Alles über Anne“ im Anne Frank Zentrum ein. Zu dieser kommt ihr auch über die rechte Treppe im ersten Innenhof.

Das Porträt der Anne Frank von Jimmy C. läd zum Besuch der Ausstellung „Alles über Anne“ ein.

Im zweiten Hinterhof befindet sich der Club Eschschloraque Rümschrümp. Er ist eine der letzten Bastionen des Berliner Underground und versteht sich selbst als Refugium freier (Lebens-)Kunst und alternativer Clubkultur. Unbedingt hingehen!

Im Keller des Hauses verbirgt sich schließlich noch ein weiteres Highlight: Das Monsterkabinett der Berliner Künstlergruppe Dead Chickens. Es ist eine skurrile Sammlung mechanischer und computergesteuerter Monster-Roboter. Das Kabinett wurde 2010 eröffnet. Zuvor lebten die Monster in einer alten Fabrikhalle in Berlin Schöneweide.

Haus Schwarzenberg – Street Art Highlight in Berlin
Reizüberflutung???
Haus Schwarzenberg – Street Art Highlight in Berlin
Manchmal muss man schon genau hinschauen, um alle Street Art Pieces zu entdecken.

Was bedeutet der Name „Schwarzenberg“?

Eine skurrile Geschichte gab dem Haus Schwarzenberg seinen Namen: Im Erzgebirge gibt es die Stadt und den Landkreis Schwarzenberg. Zum Ende des Zweiten Weltkriegs rückten die Alliierten aus beiden Richtungen aufgrund eines Missverständnisses nur bis zu den Grenzen von Schwarzenberg vor. Schwarzenberg blieb somit für sechs Wochen unbesetzt und nannte sich die „Freie Republik Schwarzenberg“. Doch am Ende kam es dann doch noch zur Besatzung durch sowjetische Truppen. Kann es einen passenderen Namen für diesen kleinen Mikrokosmos am Hackeschen Markt geben?

Haus Schwarzenberg – Street Art Highlight in Berlin
Die Wände im Innenhof des Haus Schwarzenberg sind im steten Wandel.

Tipp: Ihr braucht nach den vielen Eindrücken eine Pause? Dann empfehle ich euch das traditionelle Café Cinema im Vorderhaus. Gegründet wurde es am 2. Oktober 1990, wenige Stunden vor der deutschen Wiedervereinigung. Im Sommer hat es auch Bänke im Innenhof des Haus Schwarzenberg stehen.


Lage und Anfahrt

Adresse: Rosenthaler Straße 39 in Berlin Mitte.
Anfahrt: S-Bahnhof Hackescher Markt oder U-Bahnhof Weinmeister Straße. Die Tram Linie 1 hält fast direkt vor dem Eingang.

Haus Schwarzenberg – Street Art Highlight in Berlin
Mural von dem Künstler Bulky Savage im Innenhof des Haus Schwarzenberg.

Wollt ihr die Street Art Szene in Berlin gemeinsam mit Gleichgesinnten auf einer geführten Tour entdecken? Dann kann ich euch diese dreistündige Street Art Tour* oder die halbtägige Tour durch das Alternative Berlin* empfehlen. Beide Touren sind auf Englisch. Liebt ihr Lost Places genauso wie Street Art? Dann ist die Tour zur ehemaligen Abhörstation am Teufelsberg* (auf Deutsch) wie für euch gemacht.


Buchempfehlungen für Street Art Fans

Ihr stöbert gerne in Bildbänden nach neuen Murals oder Artists, die ihr noch nicht kennt? Ihr liebt es, die Street Art Szene anderer Städte zu entdecken? Dann kann ich euch diese Bücher empfehlen. Per Klick aufs Bild kommt ihr zu Amazon, wo ihr die Bücher bestellen könnt. Wenn ihr über einen dieser Affiliate-Links etwas kauft, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision und ihr helft mir, Fernweh-Motive weiterhin mit interessanten Artikeln zu füllen. Das Produkt wird für euch dadurch nicht teurer.


Hat euch mein Artikel zur Street Art am Haus Schwarzenberg gefallen? Dann folgt mir doch auf Facebook, Pinterest oder Instagram. Ich freue mich auch riesig, wenn ihr meinen Artikel mit euren Freunden teilt. Habt ihr noch Fragen oder Anregungen? Wenn ja, dann schreibt mir doch einen Kommentar!


Tipps zum Weiterlesen & Anschauen

Ihr liebt Street Art? Dann schaut euch doch mal meine Artikel über die Street Art in Kiew und in La Paz an. Beide Städte haben ganz unterschiedliche Murals – aber beide sind gleichermaßen beeindruckend.

Street Art in Kiew

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here