Vestrahorn – fotogener „Batman Berg“ in Island

Vestrahorn - der fotogene
Vestrahorn - der fotogene"Batman Berg" in Island

Island. Für viele Island-Reisende ist die Gletscherlagune Jökulsárlón der Umkehrpunkt ihres Roadtrips. Doch nicht weit von der Eislagune befindet sich Islands „Batman-Berg“, einer der fotogensten Berge im ganzen Land. Das stachelige Vestrahorn mit seinen Hörnern lässt Fotografenherzen höher schlagen. Aber auch Wanderer werden die Naturidylle rund um das Vestrahorn im Süden von Island lieben.

Unbeauftragte, unbezahlte Werbung.


Vestrahorn – der „Batman Berg“ im Südosten von Island
Warum das Vestrahorn besuchen?
Fotomodel Vestrahorn – tolle Fotos garantiert
Viking Café mit Camperstellplatz und Unterkünften
Wikingerdorf von Stokksnes
Reiten am Vestrahorn
Wandern am Vestrahorn und auf der Landzunge Stokksnes
Wieviel Zeit sollte man einplanen?
Anfahrt & Eintritt


Vestrahorn – der „Batman Berg“ im Südosten von Island

Das Vestrahorn (757 m) ist Teil des 889 m hohen Bergmassivs Klifatindur. Neben Vestrahorn gehören auch noch Eystrahorn im Osten und das vorgelagerte Brunnhorn zum Klifatindur. Daneben gibt es noch viele weitere kleinere Spitzen und Hörner, die dem Bergmassiv sein besonderes Aussehen geben. Die Gipfel des Berges haben von Weitem betrachtet Ähnlichkeit mit dem Batman Logo. Daher wird das Vestrahorn von den Einheimischen auch gerne „Batman Mountain“ genannt.

Vestrahorn Island
Die Ähnlichkeit mit dem Batman-Logo ist nicht ganz von der Hand zu weisen.

Schön zu wissen: Klifatindur ist in der Eiszeit entstanden. Seine Gipfel sind die Überbleibsel von einem großen Vulkan, der vor etwa 6 bis 7 Millionen Jahren aktiv war. Anders als die meisten Berge in Island, besteht Klifatindur nicht aus Lava, sondern aus magmatischem Tiefengestein, Grabbo und Granophyr.


Warum das Vestrahorn besuchen?

Auf der Ringstraße Richtung Osten, fährt man schnell an einem der fotogensten Berge Islands vorbei – ohne ihn zu sehen. Denn das Vestrahorn und die ihm vorgelagerte Dünenlandschaft auf der Landzunge Stokksnes liegen etwas abseits. Man muss schon gezielt hinfahren. Hat man sich aber für den kleinen Abstecher über die Schotterpiste entschieden, dann lässt einen das Vestrahorn nicht mehr los. Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit gehabt, um dieses versteckte Juwel ausgiebig zu allen Tages- und Nachtzeiten zu fotografieren.

Vestrahorn ist mit dem Kirkjufell der am meisten fotografierte Berg in Island. Außerdem gibt es hier tolle Wandermöglichkeiten bis hin zur Besteigung des Gipfels vom Klifatindur. Die Landbesitzer betreiben hier ein kleines Gasthaus mit nettem Café und Wikingerdorf. Es gibt sogar die Möglichkeit, eines der tollen Islandpferde zu reiten. Dazu später mehr.

Vestrahorn Island
Hier fehlen doch nur noch die Islandpferde im Bild, oder?

Fotomodel Vestrahorn – tolle Fotos garantiert

Der Berg mit der schwarzen Dünenlandschaft auf der Halbinsel Stokksnes ist ein Highlight für jeden Landschaftsfotografen. Wenn ihr im Internet nach Bildern des Vestrahorns sucht, dann werdet ihr von großartigen Aufnahmen überflutet. Besonders schön ist der Berg zum Sonnenuntergang oder wenn er von leuchtend grünen Polarlichtern umrahmt ist.

Über eine Stichstraße kommt ihr vom Viking Café zu den besten Fotospots. Entlang der Straße gibt es vier Parkplätze. Rechts und Links von der Straße sind weite schwarze Sandstrände und zwei Lagunen. Der Wasserstand in den Lagunen ist gezeitenabhängig. Bei Ebbe fallen sie trocken. Bei Flut und windstillem Wetter könnt ihr in der Lagune fantastische Wasserspiegelungen des Vestrahorns einfangen. Um den richtigen Zeitpunkt zu finden, informiert ihr euch am besten vorher über die Gezeiten – hier geht’s zur Gezeitentabelle.

Panorama Vestrahorn Island
Auch am Strand ergeben sich tolle Wasserspiegelungen des Vestrahorns.

Als ich am Vestrahorn ankam, war leider schon Ebbe. Spiegelungen konnte ich aber trotzdem fotografieren. Da der Strand sehr flach ist, kommen die Wellen weit hinauf. Wenn sie zurückfließen und noch ein Rest Wasser über dem Sand steht, gibt es auch hier tolle Spiegelungen.

Etwas oberhalb vom Strand befindet sich eine außergewöhnliche Dünenlandschaft. Die schwarzen Dünen sind stellenweise mit Strandgras bewachsen und geben einen tollen Vordergrund für eure Fotos. Habt ihr ein Stativ und Fernauslöser dabei? Die Dünen sind nämlich ein super Spot für Selfies vor dem Berg. Aber seid vorsichtig mit dem Gras, denn es ist ein wichtiger Erosionsschutz.

Düne vor dem Berg Vestrahorn in Island
Die außergewöhnliche Dünenlandschaft ist ein toller Vordergrund.

Das Viking Café mit Camperstellplatz und Unterkünften

Urig und gemütlich ist es im Viking Café. Hier bekommt ihr ein zweites Frühstück, Kaffee, Kuchen und Sandwiches in richtig netter Atmosphäre. Wenn das Wetter gut ist, dann könnt ihr auch draußen sitzen und zum Kaffee die Aussicht über die Bucht genießen. Und wenn das Wetter nicht gut ist, dann könnt ihr drinnen in den Souvenirs stöbern, eine Postkarte schreiben oder das kostenlose WiFi nutzen.

Ihr könnt euch am Vestrahorn nicht sattsehen und wollt hier im Südosten von Island übernachten? Auch dafür ist gesorgt: Wohnmobile können auf dem Parkplatz vor dem Café einen Stellplatz für die Nacht finden. Außerdem bietet das Gästehaus sieben komfortable Zimmer für Reisende.

Cafe Viking Vestrahorn Island
Das Viking Cafe läd mit seiner urigen Atmosphäre zum zweiten Frühstück ein.

Das Wikingerdorf von Stokksnes

Links vom Viking Café könnt ihr noch einen Spaziergang zum Wikingerdorf „The old Farm“ machen. Das Dorf wurde 2009 als Location für Filmaufnahmen errichtet. Als Baumaterial wurden überwiegend Treibholz sowie alte Telefonmasten genutzt. Der Film wurde zwar nie gedreht, doch das Dorf steht hier noch immer. Der Eintritt ist in dem Eintritt zum Vestrahorn enthalten.

Wikingersiedlung Vestrahorn Island
Am anderen Ufer der kleinen Lagune liegt das Wikingerdorf, eine Filmlocation aus dem Jahre 2009.

Reiten am Vestrahorn

Gegenüber vom Viking Café befindet sich der Reiterhof Hornhestar, der Reittouren vor der atemberaubenden Kulisse vom Vestrahorn anbietet. Ihr reitet dabei über schwarze Sandstrände und könnt diese tolle Landschaft von Stokksnes vom Pferderücken aus bewundern. Wie wäre es mit einem Foto von euch hoch zu Ross vor dem Vestrahorn?

Die Ausritte dauern etwa zwei Stunden und finden in einer kleinen Gruppe von 2 bis 4 Personen statt. Kosten: 20.000 ISK (126 Euro).

Ich hab es zeitlich leider nicht geschafft hier reiten zu gehen. Stattdessen hatte ich aber in Vík das Vergnügen, über den schwarzen Strand zu tölten. Lest hier, warum ihr in Island unbedingt ein Islandpferd reiten solltet.

Islandpferde sind auf Island fast überall zu finden, auch auf der Halbinsel Stokksnes.

Wandern am Vestrahorn und auf der Landzunge Stokksnes

An der Halbinsel Stokksnes und dem Vestrahorn gibt es mehrere Wanderpfade. Diese sind auf dem Infozettel, den ihr zusammen mit eurer Eintrittskarte erhaltet, abgebildet.

  • Wanderung um den Strand Kirkjusandur (6,4 km). Dabei kommt ihr an den beiden besten Fotospots für das Vestrahorn vorbei. Am Strand geht es weiter in Richtung Vestrahorn. Am Fuß des Bergs biegt ihr nach links ab und kommt über das Wikingerdorf zurück zum Viking Café.
  • Wanderung zum Leuchtturm von Stokksnes (0,5 km). Von hier kann die alte NATO Radarstation gut gesehen werden.
  • Westlich der Zufahrtsstraße gibt es ebenfalls eine Wanderung um den Strand Kirkjusandur (4 bis 6,5 km). Auf dieser Wanderung könnt ihr mit etwas Glück Robben und Seevögel beobachten.
  • Auch der 889 m hohe Klifatindur ist recht beliebt bei Bergsteigern. Es soll eine ausgewiesene Strecke bis zum Gipfel geben.
Blick auf die alte NATO-Station von Stokksnes.

Wieviel Zeit sollte man einplanen?

Wie oft auf Reisen, packe ich mir meine Tage gerne zu voll. So auch dieses mal. Eine wetterbedingte Planänderung brachte dann alles auch noch durcheinander. So kam es, dass ich nur 1,5 Stunden Zeit für das Vestrahorn hatte. Irgendwie nahm ich bei meiner Planung auch fälschlicherweise an, dass es hier nichts weiter gibt als die eine Fotolocation. Weit gefehlt. Ich hätte hier den ganzen Tag verbringen können, wenn nicht sogar zwei.

Je länger man hier ist, desto besser sind zudem die Chancen, den Berg mit verschiedenen Wolkenformationen und Stimmungen zu fotografieren. Oder überhaupt ein fototaugliches Wetterfenster zu erwischen – es kann ja auch übelst regnen.

Panorama Vestrahorn Island
Ein Berg, den man stundenlang anschauen kann.

Anfahrt & Eintritt

Die Landzunge Stokksnes und der Berg Vestrahorn liegen an der Südostküste Islands, etwa 90 km von der Gletscherlagune Jökulsárlón und 15 km von Höfn entfernt. Ihr fahrt auf der Ringstraße zunächst an Höfn vorbei Richtung Osten. Nach etwa 7 km biegt ihr kurz vor dem Tunnel nach rechts auf eine unmarkierte Schotterstraße ab. Dieser folgt ihr weitere 6 km bis zum Viking Café. 

Im Viking Café bezahlt ihr den Eintritt für das Vestrahorn. Das sind rund sieben Euro. Zu der Eintrittskarte bekommt ihr noch eine kleine Übersichtskarte des Gebietes mit Wanderwegen und Parkplätzen. Wenn das Café geschlossen sein sollte, dann könnt ihr auch in dem Automaten vor dem Café ein Ticket bekommen. Mit der Eintrittskarte öffnet sich dann die Schranke vor der Zufahrt zu den schönsten Fotospots. Für die Ausfahrt öffnet sich die Schranke automatisch.

Schon die Anfahrt führt euch durch eine wunderschöne Landschaft und ist eine tolle Einstimmung auf das was euch hier erwartet.

Kennt ihr den Batman Berg Vestrahorn im Südosten von Island? Wie hat er euch gefallen? Habt ihr noch Fragen oder Anregungen zu meinem Artikel? Wenn ja, dann schreibt mir doch einen Kommentar!

Wollt ihr wissen, wenn es neue Artikel auf meinem Blog gibt? Dann folgt mir doch auf Facebook, Pinterest oder Instagram. Ich freue mich auch riesig, wenn ihr meinen Artikel mit euren Freunden teilt.


Empfehlungen zum Weiterlesen

Liebt ihr die skandinavischen Länder auch so sehr wie ich? Dann interessieren euch vielleicht auch meine Artikel über eine Kajaktour in den schwedischen Schären oder eine Trekkingtour auf den Spuren der Polarforscher auf das Grönländische Inlandeis.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here