Warum ihr auf Island ein Islandpferd reiten solltet

Warum ihr auf Island ein Islandpferd reiten solltet
Warum ihr auf Island ein Islandpferd reiten solltet

Islandpferde zu reiten, ist etwas ganz Besonderes. Egal, ob man ein erfahrener Reiter oder Neuling im Sattel ist. Die charaktervollen Pferde mit den ausdrucksstarken Augen lassen jeden schwach werden. Und wer einmal die Gangart Tölt durch die isländische Landschaft geritten ist, wird begeistert sein. Hier erfahrt ihr, warum ihr auf Island unbedingt ein Islandpferd reiten solltet und was dabei zu beachten ist.

Unbeauftragte, unbezahlte Werbung.

Islandpferd reiten auf Island
Das Charakterpferd aus Island – stolz, selbstbewusst und ausdrucksstark

Was macht das Islandpferd so besonders?

„Islandpferde – die Mercedes-Kompaktklasse mit dem Fünfganggetriebe!“

Beliebter Spruch unter Islandpferdereitern.

Das ist kein Witz! Die meisten Pferde laufen die Gangarten Schritt, Trab und Galopp. Islandpferde können mehr: den Tölt und manche auch den Pass. Der Tölt fühlt sich an, als würde man mit einem Sofa durch die Landschaft rollen.

Der Pass ist eine Gangart, die nur im Renntempo über kurze Strecken geritten wird. Das Pferd entfaltet hierbei eine enorme Kraft und Energie. Nicht jedes Islandpferd beherrscht den Rennpass, die Königsgangart. Langsamer Pass gilt hingegen als Fehler, er ist schwierig zu sitzen und wirft einen eher aus dem Sattel.

Was für ein toller Anblick: Islandpferde in Islands schöner Landschaft.

Ein einzigartiger Charakter

Im 9. Jahrhundert landeten die ersten Wikingerschiffe auf der unbewohnten Insel im Nordatlantik. Sie brachten Pferde mit. Doch vor 500 bis 700 Jahren stoppte die Einfuhr von Pferden. Seitdem hat sich das Islandpferd ohne Einkreuzungen entwickelt. Es passte sich an die Lebensbedingungen auf Island an und lernte, das ganze Jahr über im Freien zu überleben.

Immer neugierig und aufgeschlossen.

Islandpferde sind weltweit bekannt für ihren freundlichen, aufgeschlossenen und meist unkomplizierten Charakter. Sie haben eine schnelle Auffassungsgabe, sind kooperativ und arbeitswillig. Das temperamentvolle Wettkampf-Pferd kann im nächsten Moment geduldig einen unerfahrenen Reiter tragen. Es gibt Geschichten, wo die Pferde das Leben ihrer Reiter gerettet haben sollten. Ein Freund fürs Leben also. Aber zugleich sind die Tiere auch sehr selbstbewusst und unabhängig. Sie sind das Herdenleben gewöhnt und entwickeln in diesen ihre eigenen Sozialstrukturen, Cliquen und Freundschaften. Jungtiere, die noch nicht zum Reiten eingesetzt werden, leben im Sommer halbwild in den Bergen. Eine bessere Schule als die wilde isländische Natur gibt es nicht.

Ein Freund fürs Leben!

Icelandic horses: keep calm and fall in love.

Noch so ein beliebter Spruch unter Islandpferdereitern.

Wie sich in einer ganzen Pferderasse so ein besonderer Charakter entwickelt hat? Ein Isländer hat es mir mal so erklärt: wenn ein Pferd unerwünschte Charakterzüge entwickelt hat, landete es im Kochtopf. Hmmm.

Reiten in Island – ein „Must Do“

Islandpferde sind auf Island nahezu allgegenwärtig. Es gibt unzählige Reiterhöfe und Farmen und viele bieten geführte Ausritte an. Wie ihr einen Reiterhof findet:

  • Ihr recherchiert vorher im Internet und nehmt Kontakt mit dem Hof auf
  • Flyer im Hotel, Campingplatz oder in der Touristinformation
  • Für alle Kurzentschlossenen: Ihr folgt den Hinweisschildern eines Reiterhofes an der Straße
Islandpferd reiten auf Island
Ich mit einem weißen Islandpferd am schwarzen Strand von Vík.

Was ihr beim Buchen eines Ausrittes beachten solltet:

  • Fragt nach der Art des Ausritts und wählt die für euch passende Kategorie aus (Einsteiger oder Fortgeschrittene).
  • Die Gruppengröße! Unbedingt vorher nachfragen. Für mich persönlich ist bei sechs Reitern Schluss.
  • Wichtig: Fragt nach, ob Reithelme zur Verfügung gestellt werden.
  • Viele Höfe bieten auf Nachfrage auch einen flotteren Ritt in kleiner Gruppe an. Oder sie führen eine Gruppe mit zwei Guides und teilen eine Gruppe später in eine flottere oder langsamere auf. So hat das beispielsweise Vík Horse Adventures gemacht, bei denen ich reiten war.
Islandpferd reiten auf Island
Manchmal wirkt es so, als würde das halbe Islandpferd aus Mähne bestehen.

Was ziehe ich zum Reiten an?

  • Stabile Turnschuhe oder Wanderschuhe, die nicht so breit sind, damit ihr nicht in den Steigbügeln stecken bleibt
  • Bequeme Hosen (Reithosen sind nicht nötig), beispielsweise Jeans oder Softshellhose. Achtet darauf, dass an der Beininnenseite keine Reißverschlüsse sind, das kann scheuern.
  • Je nach Wetter Regenschutz, Handschuhe und eine dünne Mütze/Buff unter dem Helm
  • Wenn ihr eine Kamera mitbringen möchtet, solltet ihr sie in einer kleinen Bauchtasche verstauen. Rucksäcke können nicht aufs Pferd mitgenommen werden.
  • Eventuell Sonnencreme, Sonnenbrille und Fliegennetz einstecken.
Cooles Outfit, oder? Der wasserdichte Anzug wurde damals bei meinem Wanderritt von Eldhestar zur Verfügung gestellt. Der war super!

Bevor ihr Reiten geht – das müsst ihr wissen

Die isolierte Lage von Island führt dazu, dass es manche Pferdekrankheiten auf Island nicht gibt. Durch Reiter, die nach Island reisen, können jedoch Infektionskrankheiten eingeschleppt werden. Deshalb müsst ihr eure Reitausrüstung, die ihr nach Island mitnehmt, vorher gründlich desinfizieren. Neue Ausrüstungsteile gehen natürlich auch.

Islandpferd reiten auf Island
Die kurzen stämmigen Beine sind wie gemacht für die isländische Landschaft.

Die Reitbekleidung wird in der Regel mit einem Hygienewaschmittel gewaschen. Schuhe, Helme und Sicherheitswesten werden mit einem flüssigen Desinfektionsmittel gereinigt. Gebrauchte Reithandschuhe und alle gebrauchten Lederartikel, wie beispielsweise Chaps, dürfen nicht eingeführt werden.

Außerdem gibt es zum Wohl der Tiere eine Gewichtsbeschränkung bei den Reitern zwischen 90 und 120 Kilogramm. Das ist von Stall zu Stall unterschiedlich, abhängig von der Größe und Kraft der Pferde sowie der Art des Ritts. Wenn ihr euch unsicher seit, fragt vorher nochmal nach.

Warum ihr auf Island ein Islandpferd reiten solltet
Am schwarzen Strand von Vík

Wanderreiten auf Island

Für alle die nicht genug bekommen können. Island ist perfekt für mehrtägige Wanderritte und das Angebot ist groß. Es reicht von Ritten im grünen Süden bis zu Durchquerungen des Hochlands auf dem Sprengisandur oder Kjölur.

Ich habe 2010 einen 7-tägigen Wanderritt mit Eldhestar im Süden Islands gemacht. Es war fantastisch! Wir waren 12 Reiter und hatten eine freilaufende Herde mit Wechselpferden dabei. Dabei ritten 6 Reiter vor der Herde und 6 dahinter. Wir waren flott unterwegs, 4 bis 6 Stunden täglich, meistens im Tölt. Abends hatten wir dann bequeme Unterkünfte in Hütten.

Für die Profis: Jedes Jahr im September werden die Schafe und Pferde von den Bergen ins Tal getrieben. Es ist immer wieder ein großes gesellschaftliches Ereignis, das mehrere Tage dauert. Geübte Reiter können bei dem Abtrieb mitmachen.

Die Herde mit unseren Ersatzpferden während meines Wanderritts

Landsmot

Alle zwei Jahre findet in dem Ort Hella im Süden von Island das Landsmot statt. Hier treffen die besten Islandpferde in verschiedenen Wettbewerben und Schauritten aufeinander. Da die Einfuhr von Pferden nach Island verboten ist, nehmen am Landsmot nur Pferde aus Island teil. Vielleicht seit ihr ja grade im Lande, wenn es stattfindet.

Übrigens: Wenn ein Islandpferd an einem Wettbewerb oder der Weltmeisterschaft außerhalb Islands teilnimmt, darf es aus Infektionsschutzgründen nie wieder zurück nach Island!

Über die Pferdeohren hinweg betrachtet, sieht Island gleich nochmal viel schöner aus.

Motive ohne Ende – Fototipps für Islandpferde

Islandpferde fotografieren macht richtig Spaß und wird nie langweilig. Die Tiere sind neugierig und haben lebhafte wache Augen. Außerdem gibt es sie in allen erdenklichen Pferdefarben. Viele von Ihnen tragen weiße Abzeichen. Auch Schecken kommen häufig vor. Hier ein paar meiner liebsten Motivideen:

  • Eine bunte Pferde-Mischung mit der Kamera einfangen
  • Die Mähne der Isländer ist oft sehr lang und buschig und ein super Motiv. Am besten wenn der Wind in die Mähne greift
  • Detailaufnahmen, beispielsweise die ausdrucksstarke Augen
  • Interaktionen zwischen zwei oder mehreren Pferden
  • Ein Klassiker: Schönes Pferd in schöner Landschaft.
  • Im Winter: Islandpferde im Schnee mit Winterfell sind ein herrlicher Anblick! Das Fell isoliert so gut, dass Schnee auf den Pferderücken liegen bleibt und nicht taut.
Islandpferd reiten auf Island
Und alle wollen fotografiert werden…

Islandpferde reiten in Brandenburg

Was für ein Glück! Islandpferde kann man nicht nur in Island reiten. Das geht auch in Brandenburg bei Berlin. Oder in Dänemark, Norwegen und vielen anderen Ländern. Das Islandpferd ist sehr beliebt und es hat sich eine richtige „Islandpferde-Szene“ entwickelt. In Deutschland ist der IPZV (Islandpferde-Reiter- und Züchterverband e.V.) die Anlaufstelle Nummer eins. Über die Landesverbände kommt ihr zu den regionalen Höfekarten und findet so einen Isi-Hof in eurer Nähe. Hier kommt ihr zu der Höfekarte Berlin /Brandenburg. Mein Lieblingshof? Seit etwa 13 Jahren der Laekurhof in Groß Briesen.

Prachtkerl, oder?

Wart ihr selber schon mal in Island ein Islandpferd reiten? Wie hat es euch gefallen? Habt ihr noch Fragen oder Anregungen zu meinem Artikel? Wenn ja, dann schreibt mir doch einen Kommentar!

Wollt ihr wissen, wenn es neue Artikel auf meinem Blog gibt? Dann folgt mir doch auf Facebook, Pinterest oder Instagram. Ich freue mich auch riesig, wenn ihr meinen Artikel mit euren Freunden teilt.


Empfehlungen zum Weiterlesen

Liebt ihr die skandinavischen Länder auch so sehr wie ich? Dann interessieren euch vielleicht auch meine Artikel über die Färöer Inseln oder eine Tour mit dem Hundeschlitten von Tasiilaq nach Tiniteqilaaq in Ostgrönland.


Mit Hundeschlitten von Tasiilaq nach Tiniteqilaaq - Ostgrönland - Grönland im Winter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here