Kajaktour auf der Gletscherlagune Heinabergslón in Island

Kajaktour auf der Gletscherlagune Heinabergslón in Island
Kajaktour auf der Gletscherlagune Heinabergslón in Island

Island. Wir sind ganz alleine auf dem Wasser. Über uns ist blauer Himmel, unsere roten Kajaks sind von Eisbergen umgeben. Ich höre loses Eis, das im Wasser treibt, klimpern. Sonst nichts. Ich tauche mein Paddel wieder ein und ziehe es durch das eiskalte Wasser der Lagune. Neben mir gleiten Eisberge in allen erdenklichen Größen und Formen vorbei. Einer bildet einen Bogen, ein anderer eine Höhle. Ich bin an der Heinabergslón, einer der Eislagunen in Island. Hier erfahrt ihr alles, was ihr für eure Kajaktour in der Gletscherlagune Heinabergslón im Süden von Island wissen müsst.

Unbeauftragte, unbezahlte Werbung.

Toller Kontrast: die roten Kajaks in der weiß-grauen Landschaft

Wo liegt die Gletscherlagune Heinabergslón?

Die Gletscherlagune Heinabergslón befindet sich südlich des Vatnajökull, zwischen der berühmten Eislagune Jökulsárlón und der Stadt Höfn. Sie liegt nicht direkt an der Ringstraße, sondern etwa 7 Kilometer landeinwärts, also etwas abseits der üblichen Touristenpfade.

Iceguide bietet Kajaktouren auf der Gletscherlagune an. Der Meeting Point für die Touren liegt an der Ringstraße bei der Flatey Farm. Von hier geht es in einem Allrad-Bus etwa 15 Minuten über eine Schotterpiste bis zur Lagune. Von Höfn bis zu dem Meeting Point fahrt ihr etwa 38 Kilometer, von der Jökulsárlón Eislagune sind es etwa 42 Kilometer. Die GPS Koordinaten der Farm sind 64°15’32.7″N 15°34’54.7″W (64.259074N -15.581846W).

Details der Kajaktour auf der Eislagune mit Iceguide:
Gesamtdauer der Tour: 3,5 Stunden
Preis: 15.900 ISK (etwa 100 Euro)

Kajak-Parkplatz an dem Heinabergjökull

Tipps für euer Kajak-Outfit

Für die Kajaktour in der Gletscherlagune werdet ihr mit einem Trockenanzug, Gummistiefeln, Neoprenhandschuhen und Schwimmweste ausgerüstet. Darunter solltet ihr euch möglichst bequem und warm anziehen. Allerdings nicht zu warm am Oberkörper, denn so ein Trockenanzug wird schnell zum Schwitzkasten.

Wie warm es einem beim Paddeln wird, hängt natürlich auch davon ab, wie flott die Gruppe unterwegs ist. Wenn getrödelt wird und ihr friert, könnt ihr aber ganz einfach extra Runden oder Zickzack paddeln.

Kajaktour auf der Gletscherlagune Heinabergslón in Island
Die Eisberge bilden ein Labyrinth und hinter jeder Kurve wartet eine Überraschung.

An meinem Paddeltag war es sonnig und trocken bei 15° Celsius, allerdings sehr windig. Ich hatte Folgendes an:

  • Obenrum ein dünnes langärmliges Merinoshirt und ein Thermoshirt.
  • An den Beinen eine Thermo- und eine Outdoorleggins übereinander.
  • Und an den Füßen ein paar dünne und ein paar megadicke Merinosocken.
  • Auf dem Kopf eine Mütze und Sonnenbrille.

Für eure Kamera oder andere Sachen, die ihr auf das Kajak mitnehmen wollt, stehen wasserdichte Beutel in verschiedenen Größen zur Verfügung.

Ready to go!

Die Kajaks und der Wind

Auf dem Hinweg zu meiner Kajaktour machte ich einen kurzen Zwischenstopp an der Gletscherlagune Fjallsárlón. Beißender Wind wehte über die Eislagune frontal auf mich zu. Er war ziemlich stark. Ob wir bei diesem Wind wirklich paddeln gehen? Kaum war ich zurück im Auto, klingelte mein Handy. Und schon war meine Kajaktour von 9 Uhr auf 12 Uhr verschoben. Der Wind war also doch zu stark.

Glücklicherweise flaute der Wind gegen Mittag etwas ab und die Kajaktour fand dann statt. Starker Wind kommt hier öfters vor. Einmal war er sogar so stark, dass er die Kajaks vom Strand weggeweht hat. Daher waren alle Kajaks jetzt auch mit großen Steinen beschwert.

Der Eisberg wirkt stabil, daher konnten wir in die Höhle hinein paddeln.

Die Kajaks sind stabile Sit-on-Top-Kajaks. Sie sind breit und kippen nicht so leicht um. Wenn viel Wind ist oder man unaufmerksam ist, kann das allerdings doch passieren. Daher erklärte unser Guide ausführlich, was wir tun sollen, wenn wir ins Wasser fallen. Hörte sich erstmal einfach an: Kajak gegebenenfalls wieder umdrehen, sich seitlich vom Kajak positionieren und Hintern und Beine hochtreiben lassen. Anschließend zieht man das Kajak einfach unter sich. Ich hab es lieber nicht ausprobiert…

Ihr wart noch nie Paddeln? Kein Problem! Denn euer Guide erklärt euch alles, was ihr wissen müsst: Unter anderem wie ihr die Fußrasten einstellt, das Paddel haltet und die Paddelbewegung möglichst kraftsparend ausführt.

Kajaktour auf der Gletscherlagune Heinabergslón in Island
Perfektes Paddelwetter. Auf dem Rückweg gab es sogar Rückenwind.

Der Gletscher Heinabergjökull

Zu einer richtigen Paddeltour gehört auch eine kleine Pause, wo man aussteigen und die Beine etwas strecken kann. An der Gletscherzunge des Heinabergjökull ist der perfekte Ort dafür. Die Boote haben wir ein Stück aufs Eis gezogen und dann kamen die Steigeisen ins Spiel. Ich war schwer angetan von meinem neuen Island-Outfit: Trockenanzug, Gummistiefel, Steigeisen und Sonnenbrille! Was für eine Kombination!

Cooles Outfit, oder? Trockenanzug, Gummistiefel und Steigeisen.

Wir liefen die Gletscherzunge hinauf, unserem Guide immer hinterher. Die Oberfläche des Gletschers sah aus wie zusammengedrücktes Caipirinha-Eis. Wir gab kleine Rinnsale, Spalten und Löcher im Boden und ich war froh über die Steigeisen an meinen Gummistiefeln, die mir einen rutschsicheren Tritt gaben. Von einer kleinen Erhöhung hatten wir einen wunderbaren Blick zu dem Gletscher und über die Lagune.

Auf dem Heinabergjökull

Was kann ich nach der Kajaktour im Südosten von Island noch machen?

Die Flatey Farm, dem Treffpunkt für die Kajaktour auf der Eislagune, ist einer der größten Milchviehbetriebe Islands. Besucher haben hier die Möglichkeit, einen Blick in die Farm zu werfen. In einem Restaurant werden zudem traditionelle isländische Gerichte angeboten. Leider war jedoch während meines Aufenthaltes wegen Covid-19 alles geschlossen.

Wenn ihr schon so nah an der Stadt Höfn seid, dann empfehle ich euch einen Besuch des Vestrahorns östlich von Höfn. Vestrahorn ist ein 454 Meter hoher Berg mit vielen Zacken. Ein super Fotomotiv. Plant für einen Besuch mindestens zwei Stunden ein, gerne auch länger, denn es gibt sehr schöne Wanderwege und ein nettes Wikinger-Café.

In Richtung Westen lohnt sich ein Besuch der berühmten Eislagune Jökulsárlón und des Diamond Beaches. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, nochmal mit einem Zodiac zwischen den Eisbergen zu der Gletscherkante zu fahren?

Kajaktour auf der Gletscherlagune Heinabergslón in Island
Was für ein Erlebnis! Ich würde die Kajaktour am liebsten gleich nochmal machen!

Habt ihr selber schon mal eine Kajaktour in Island gemacht? Wo war das und wie hat es euch gefallen? Habt ihr noch Fragen oder Anregungen zu meinem Artikel? Wenn ja, dann schreibt mir doch einen Kommentar!

Wollt ihr wissen, wenn es neue Artikel auf meinem Blog gibt? Dann folgt mir doch auf Facebook, Pinterest oder Instagram. Ich freue mich auch riesig, wenn ihr meinen Artikel mit euren Freunden teilt.


Empfehlungen zum Weiterlesen

Liebt ihr die skandinavischen Länder auch so sehr wie ich? Dann interessieren euch vielleicht auch meine Artikel über eine Kajaktour in den schwedischen Schären oder eine Trekkingtour auf den Spuren der Polarforscher auf das Grönländische Inlandeis.

Kajaktour durch Schwedens Schären - die besten Tipps für eure Tourplanung

Hiking Tour vom Eqi-Gletscher zum grönländischen Inlandeis auf eigene Faust

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here