Tipps und Highlights in Ushuaia und Umgebung

Tipps und Highlights in Ushuaia und Umgebung
Tipps und Highlights in Ushuaia und Umgebung

Argentinien. Ushuaia ist die südlichste Stadt Patagoniens und für viele Reisende zudem Ausgangspunkt für eine Reise in die Antarktis. Die Stadt liegt idyllisch zwischen dem Beagle Kanal und Bergen mit Gletschern und smaragdgrünen Seen. Im Westen erstreckt sich der Feuerland Nationalpark und in Richtung Osten gelangt man bald zu einer der größten Estancias in Patagonien. Was ihr bei eurem Aufenthalt in Ushuaia und Umgebung alles entdecken könnt und was ihr auf keinen Fall verpassen dürft, erfahrt ihr hier in meinen Reisetipps.


Unbeauftragte, unbezahlte Werbung.


Inhaltsübersicht und Schnellnavigation

Spaziergang an der Uferpromenade – Schiffe, Seevögel, Denkmale
Ein Stempel in den Reisepass bei der Touristinformation
Gleich vier Museen in einem – Museo Marítimo y del Presidio de Ushuaia
Fahnenbäume an der Route J
Estancia Haberton – die älteste Estancia im argentinischen Feuerland
Acatushún Museum für Vögel und Meeressäuger
Highlights im Beagle-Kanal – Spaziergang mit Pinguinen, Seelöwen und mehr
Feuerland Nationalpark – Highlights einer Tagestour mit Zug und Bus

Ushuaia Uferpromenade
Ushuaia begrüßt uns im Weihnachts-Look

Spaziergang an der Uferpromenade – Schiffe, Seevögel und Denkmale

Das Tor zur Antarktis liegt genau vor euch. Hier könnt ihr eurem Fernweh Hallo sagen. Denn von hier legen die Schiffe ab, die in die Antarktis fahren. Und wenn ihr Glück habt, könnt ihr im Hafen sogar eines oder gleich mehrere der Schiffe ausmachen.

Doch auch ohne die großen Schiffe ist ein Spaziergang entlang der Uferpromenade ein absolutes Muss. Ihr könnt beispielsweise Seevögel aus der Nähe beobachten und fotografieren oder das Wrack der Saint Christopher entdecken. Außerdem gibt es einige Denkmale anzusehen, beispielsweise die Plaza Islas Malvinas. Gegenüber der Plaza Islas Malvinas trennt ein schmaler Damm eine kleine Bucht ab, die Bahía Encerrada. Wenn ihr dem Damm folgt, habt ihr eine tolle Fotoperspektive auf die Stadt.

Blick auf Ushuaia
Blick auf Ushuaia von dem Damm neben der Bahía Encerrada.
Wrack der Saint Christophe an der Uferpromenade in Ushuaia
Das Wrack der Saint Christopher liegt direkt vor der Uferpromenade in Ushuaia
Riesensturmvögel könnt ihr im Hafen von Ushuaia
Die Riesensturmvögel könnt ihr im Hafen von Ushuaia aus der Nähe beobachten

zurück zur Inhaltsübersicht


Ein Stempel in den Reisepass bei der Touristinformation

In der Touristinformation an der Uferpromenade gibt es Informationen zu sämtlichen Ausflügen in der Umgebung. Außerdem könnt ihr hier eure Reisepässe stempeln lassen. Dafür werden zwei verschiedene Stempel angeboten.

Einer der Stempel zeigt einen Pinguin mit dem Text „Ushuaia – Puerta de Entrada a la Antártida“. Das bedeutet übersetzt „Ushuaia – Das Tor zur Antarktis“. Der andere Stempel besteht hingegen aus dem Kontinent der Antarktis als Umriss mit dem Text “ Antártida – Presencia Argentina ininterrumpida desde el ano 1904″. Das bedeutet übersetzt „Antarktis – Argentinische Präsenz ununterbrochen seit 1904“.

Pinguinstempel in der Touristinformation Ushuaia
Antarktisstempel in der Touristinformation Ushuaia

zurück zur Inhaltsübersicht


Gleich vier Museen in einem – Museo Marítimo y del Presidio de Ushuaia

Im Jahr 1904 wurde in Ushuaia ein Gefängnis für politisch Gefangene errichtet. Bis 1947 wurde es als solches betrieben. Es hatte 360 Zellen und dabei bis zu 800 Insassen. Heute beherbergt das ehemalige Gefängnisgebäude hingegen das Museo Marítimo y del Presidio de Ushuaia. Das Bauwerk ist ähnlich wie ein halber Stern mit fünf Zacken angelegt und die ehemaligen Zellen dienen nun als Ausstellungsräume.

Eigentlich sind hier gleich vier verschiedene Museen untergebracht. Das Maritime Museum, das Antarktische Museum, das Gefängnismuseum sowie eine Kunstgalerie mit Wechselausstellungen. Außerden gibt es eine kleine Cafeteria und einen Museumsshop mit vielen Büchern und Karten.

Museo Marítimo y del Presidio de Ushuaia
Museo Marítimo y del Presidio de Ushuaia

Zwei Gebäudeflügel sind der Geschichte des Gefängnisses gewidmet. Dabei wurde ein Flügel leer gelassen und zeigt die Zellen wie sie damals waren. In dem Maritimen Museum wird schließlich die maritime Geschichte Feuerlands erzählt. Auch die lokale Geschichte und der Entwicklung der Stadt Ushuaia werden anhand alter Fotografien dokumentiert.

Aber für alle, die von Ushuaia in die Antarktis weiterreisen, ist sicherlich das Antarktische Museum der interessanteste Bereich. Denn dieses zeigt ausführliche Beschreibungen der Expeditionen in die Antarktis, Modelle der Expeditionsschiffe sowie Ausrüstung, die damals zum Einsatz kam.

Museo Marítimo y del Presidio de Ushuaia
Alte Gefängniszellen im Museo Marítimo y del Presidio de Ushuaia

zurück zur Inhaltsübersicht


Fahnenbäume an der Route J

Sie stehen da wie Fahnen im Wind. Denn die vorherrschende Windrichtung hat die Bäume krumm werden lassen. Nicht nur der Stamm ist schräg, sondern auch alle Äste scheinen nach dem patagonischen Wind gewachsen zu sein. Ich habe den Wind bereits in Punta Arenas, Chile, kennen gelernt. Denn dort wurde einer meiner Bootausflüge wegen zu starkem Wind abgesagt. Besonders kräftig weht er jedoch stets im Sommer. Stürme mit Windgeschwindigkeiten bis zu 100 km/h sind daher keine Seltenheit. Bis zu 3.000 Jahre alt sind die Bäume, die wir am Rande der Route J besichtigen. Da werden sie schon einige stärkere Stürme erlebt haben.

Fahnenbäume Feuerland
Die Fahnenbäume an der Route J haben schon so einige Stürme erlebt.
Fahnenbaum  Feuerland
Auch dieser Fahnenbaum zeugt von einer vorherrschenden Windrichtung hier in Feuerland.

zurück zur Inhaltsübersicht


Estancia Haberton – die älteste Estancia im argentinischen Feuerland

Die Estancia Haberton wurde 1886 von Thomas Bridges gegründet. Bridges wurde als Waisenjunge vom einem Missionar adoptiert. Anschliessend kam er im Alter von 13 Jahren zur Missionsstation auf die Falklandinseln. Dort lernte er anschließend die Sprache der Yamana. Während seines folgenden Aufenhaltes in Ushuaia erlebte er dann, wie innerhalb von wenigen Jahren die Zahl der auf Feuerland lebenden Ureinwohner dramatisch sank. Grund dafür waren Krankheiten, die von den westlichen Siedlern ins Land gebracht wurden. Thomas Bridges setzte sich sein Leben lang für die Ureinwohner Feuerlands ein und gab ihnen ferner Arbeit auf der Estancia.

Bootsanleger der Estancia Haberton
Der Bootsanleger der Estancia Haberton
Estancia Haberton
Die Estancia Haberton vom Beagle Kanal aus gesehen

Die Schafzucht wurde auf der Estancia Haberton 1995 jedoch eingestellt. Denn nach dem Absinken des Wollpreises auf dem Weltmarkt war diese nicht mehr wirtschaftlich. Dafür sind die Tore der Estancia nun für Gäste geöffnet. Neben dem Gelände und den Gebäuden der Estancia können der Friedhof und ein botanischer Garten mit Nachbildungen von Yamana-Hütten besichtigt werden. Das Haupthaus ist seit 1999 argentinisches Nationaldenkmal.

Die Estancia Haberton liegt ca 85 km von Ushuaia entfernt. Sie ist per Minivan, Taxi, Boot oder auch im Rahmen einer organisierten Tages- oder Halbtagestour erreichbar.

zurück zur Inhaltsübersicht


Acatushún Museum für Vögel und Meeressäuger

Das Acatushún Museum liegt etwa 500 Meter vom Haupthaus der Estancia Haberton entfernt. Es ist ein liebevoll gestaltetes Museum für die Erforschung von Meeressäugern und Vögeln. Die Sammlung ist dabei das Ergebnis von über 34 Jahren Forschung durch die Gründerin Natalie Goodall. Sie umfasst Skelette von mehr als 2.700 Meeressäugern und 2.300 Vögeln. In dem Ausstellungsraum werden Skelette und Abbildungen von Walen, Delfinen, Robben und Pinguinen gezeigt. Für die bessere Illustration sind den Skelleten oft auch Abbildungen der Tiere hinterlegt. Besonders beeindruckend sind die Schädel verschiedener Meeressäuger oder die Barte von einem Wal, die etwa so groß ist eie ein Mensch. Studenten, die hier arbeiten, vermitteln während einer etwa einstündigen Führungen viel Wissenswertes. Diese werden auf Englisch und Spanisch angeboten.

Schädel vom Seeleopard im Acatushún Museum
Schädel vom Seeleopard im Acatushún Museum
Acatushún Museum
Delphinskelett im Acatushún Museum

Zum Weiterlesen kommt ihr hier auf die Seite vom Museum.

zurück zur Inhaltsübersicht


Highlights im Beagle-Kanal – Spaziergang mit Pinguinen, Seelöwen und mehr

Eine Bootsfahrt durch den Beagle-Kanal gehört zu den absoluten Highlights eines Aufenthaltes in Ushuaia. Denn hier habt ihr Möglichkeiten zur Tierbeobachtung, die ihr an anderen Orten nicht so konzentriert vorfindet. Träumt ihr von einem Spaziergang mit Pinguinen? Hier erzähle ich euch mehr über dieses und andere Highlights einer Bootsfahrt im Beagle-Kanal.

Highlights im Beagle-Kanal - Pinguine, Seelöwen und mehr
Highlights im Beagle-Kanal – Pinguine, Seelöwen und mehr

zurück zur Inhaltsübersicht


Feuerland Nationalpark – Highlights einer Tagestour mit Zug und Bus

Während eines Aufenthaltes in Ushuaia darf ein Besuch des südlichsten Nationalparks von Argentinien auf keinen Fall fehlen. Dabei könnt ihr den Park auf vielfältige Art und Weise erkunden. Eine ganz besondere davon möchte ich euch jetzt vorstellen: Eine Zugfahrt im Feuerland-Nationalpark mit dem historischen Tren del Fin del Mundo. Erfahrt mehr über den südlichsten Zug der Welt und welche Highlights ihr bei der Tagestour mit Zug und Bus im Feuerland Nationalpark erleben könnt.

Tren del fin del Mundo
Der Tren del Fin del Mundo ist ein Highlight im Feuerland Nationalpark

zurück zur Inhaltsübersicht


Was ich leider verpasst habe und beim nächsten Mal tun werden:

Es ist ja meistens immer das Gleiche: man nimmt sich unterwegs so viel vor und kann dann gar nicht alles realisieren. So sind auch nach meinem Aufenthalt in Ushuaia und Umgebung noch immer ein paar Punkte auf meiner Wunschliste geblieben, die ich meinen Reisetipps hinzufügen möchte. Und sollte ich noch einmal zurückkehren nach Ushuaia, dann stehen folgende drei Punkte auf meinem Programm. Vielleicht hat es ja der eine oder andere von euch ebenfalls vor? Ich freu mich über eure Kommentare.

  • Tauchen mit Seelöwen bei Ushuaia Divers
  • Besuch des Museo del Fin del Mundo
  • Laguna Esmeralda

zurück zur Inhaltsübersicht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here